Richtig gut hatte es Petrus nicht gemeint. Dauerregen machte den Augsburger Firmenlauf zu einer nassen Angelegenheit. Über 8000 der insgesamt 12.000 gemeldeten Teilnehmer waren dennoch gekommen, um sich auf die rund 6,3 km lange Strecke durch die Fuggerstadt zu machen.

2019-05-21-M-net-Firmenlauf-–-42 Galerie | Trotz des Regens - Über 8.000 Teilnehmer beim Augsburger Firmenlauf unterwegs Augsburg Stadt Bildergalerien News Newsletter Sport Augsburg Firmenlauf | Presse Augsburg
Foto: Wolfgang Czech

Am schnellesten war auch in diesem Jahr Johannes Hillebrand (Team Automobile Tierhold) zurück. 18:54 Minuten benötigte er für die Strecke. Wie in den drei Vorjahren verteidigte er damit die Spitzenposition bei den Herren. Die Damenkonkurrenz konnte Franziska Krull (mk publishing) für sich entscheiden. Sie war nach 23:18 Uhr im Ziel angekommen.

Die Ergebnisse

Herren Einzelwertung

  • Platz 1: Johannes Hillebrand, 18:54 Minuten, Automobile Tierhold
  • Platz 2: Yossief Tekle, 19:44 Min., Sport Förg
  • Platz 3: Andreas Beck, 20:22 Min., MAN Energy Solutions

Damen Einzelwertung

  • Platz 1: Franziska Krull, 23:18 Minuten, mk publishing GmbH
  • Platz 2: Anna Kramer, 23:43 Min., Stadt Augsburg
  • Platz 3: Jessica Huhn, 24:20 Min. International School Augsburg

Herren Azubiwertung

  • Platz 1: Benjamin Fink, 22:49 Min., manroland Goss web systems
  • Platz 2: Rene Tretschok, 22:49 Min., Karwendel-Werke
  • Platz 3: Julian Bittner, 23:35 Min., Hofner Hebetechnik

Damen Azubiwertung

  • Platz 1: Ann-Kathrin Lehner, 25:20 Min., Kuka
  • Platz 2: Anna Stempfle 26:31 Min., IFA Technology
  • Platz 3: Startnummer 5279

Herren Studentenwertung

  • Platz 1: Felix Luckner, 20:52 Min., Universität Augsburg
  • Platz 2: Enzo Peuser, 21:40 Min., Hosokawa Alpine
  • Platz 3: Tobias Weyer 21:41 Min., German Bionic Systems

Damen Studentenwertung

  • Platz 1: Lea Schmitz 25:47 Min., Universität Augsburg
  • Platz 2: Annika Haas 25:53 Min., MAN Energy Solutions
  • Platz 3: Anna-Sophie Peters 27:25 Min., Human eSource

Teamwertung Herren

Platz 1: Hosokawa Alpine Top Team,  1:27:56 Stunden