Gefälschte Impfausweise in Lechhausen und Stadtbergen festgestellt

In den letzten Tagen wurden erneut gefälschte Impfnachweise in der Region Augsburg festgestellt.

Passport Gbeeb0Ed56 1280Ein 40-Jähriger legte am Freitag einen Impfausweis zur Ausstellung eines digitalen Impfzertifikats in einer Apotheke in Lechhausen vor. Der Apotheker wurde stutzig, da einige Eintragungen hinsichtlich der Covid-Impfungen fehlerhaft waren. Die Polizei wurde daraufhin über den Vorfall informiert und ermittelt nun gegen den 40-Jährigen wegen Urkundenfälschung. Der Verdacht des Apothekers hat sich nach bisherigem Stand bestätigt.

Ebenfalls am Freitag zeigte eine 30-Jährige in einer Apotheke in Stadtbergen ihren Impfausweis vor, um ein digitales Impfzertifikat zu erhalten. Da der Mitarbeiterin Unstimmigkeiten bei den Covid-Eintragungen auffielen, meldete sie den Vorfall der
Polizei. Tatsächlich handelt es sich nach bisherigem Stand um gefälschte
Eintragungen. Die Polizei ermittelt nun gegen die 30-Jährige wegen
Urkundenfälschung.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.