Gefälschte Überweisung – Gemeinnützige Organisation sollte um 14.000 Euro betrogen werden

Eine gemeinnützige Organisation sollte mit einem gefälschten Überweisungsträger um rund 14.000 Euro betrogen werden. Glücklicherweise konnte der Betrag zurückgebucht werden.eu-justizkommissarin-geldwaesche-bedroht-widerstandsfaehigkeit Gefälschte Überweisung - Gemeinnützige Organisation sollte um 14.000 Euro betrogen werden News Hurlach Kripo Polizei Überweisungsbetrug | Presse Augsburg

Ein unbekannter Täter hatte bei einer Bank in Hurlach (Kreis Landsberg)  einen gefälschten Überweisungsträger eingeworfen. Es sollte damit eine Überweisung von knapp 14000.- Euro vom Konto einer gemeinnützige Hilfsorganisation aus Landsberg  auf ein Konto bei einer Berliner Direktbank erfolgen. Doch das Ganze flog auf.

Da bereits vor einer Woche im oberfränkischen Bad Staffelstein ein identischer Fall gemeldet wurden, war das Empfängerkonto bereits von der Kriminalpolizei gesperrt worden. Der Betrag konnte zurück gebucht werden.