In den frühen Morgenstunden hat sich gegen 03:52 Uhr auf der Staatstraße 2043 bei Neuburg an der Donau ein schwerwiegender Unfall ereignet. Ein Mann kam ums Leben.

Zum Unfallzeitpunkt war ein 60-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen auf Staatstraße 2043 von Karlshuld kommend in nördlicher Fahrtrichtung unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Pkw auf Höhe Abschnitt 140, Km 0,9  nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw stark deformiert und der Motor in die Fahrgastzelle gedrückt. Der Fahrer wurde eingeklemmt und erlitt durch den Verkehrsunfall tödliche Verletzungen. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Die Staatstraße 2043 musste im Rahmen der Unfallaufnahme für ca. 4 Stunden komplett gesperrt werden.

Die Feuerwehren Karlshuld, Zell und Neuburg a.d. Donau waren mit ca. 20 Mann zur Absicherung sowie für Verkehrslenkungsmaßnahmen vor Ort.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.