Geiselnahme im Jugendamt Pfaffenhofen – Polizei überwältigt den Täter

Heute Früh  wurde der Polizei gegen 08.30 Uhr eine Geiselnahme in einem Sachbearbeiterbüro im ausgelagerten Jugendamt des Landratsamtes Pfaffenhofen mitgeteilt. Ein bewaffneter Mann hatte sich mit einer Sachbearbeiterin in einem Büro verschanzt. Nach sechseinhalb Stunden konnte die Polizei die Geisel befreien.

n5_171106_ID12152_1 Geiselnahme im Jugendamt Pfaffenhofen - Polizei überwältigt den Täter Newsletter Überregionale Schlagzeilen Vermischtes Geiselnahme Pfaffenhofen | Presse Augsburg
Foto: NEWS5 / Pieknik

Heute Vormittag kam es gegen 8:30 Uhr zu einer Geiselnahme in einem Büro des Jugendamtes des Landkreis Pfaffenhofen/Ilm. Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hatte in einem Büro im 3. Obergeschoss des Gebäudes eine 31-jährige Mitarbeiterin in seine Gewalt gebracht. Sie wurde mit einem vorgehaltenen Messer bedroht und dabei leicht verletzt.

Das gesamte Gebäude wurde daraufhin von von der Polizei geräumt und der umliegende Bereich weiträumig abgesperrt.

Die Verhandlungsgruppe der Polizei konnte einen ersten Kontakt zu dem Tatverdächtigen herstellen. Es wurde mit dem Täter telefonisch verhandelt, ohne ein schnelles Ergbnis zu erreichen. Erst gegen 13:45 Uhr konnte Entwarnung geben werden. Der Täter wurde von der Polizei überwältigt, die Geisel ist frei. Eine Sondereinheit hatte die Geiselnahme mit einem erfolgreichen Zugriff beendet.

Um 16.00 Uhr wird eine Pressekonferenz stattfinden. Staatsanwaltschaft, Polizei und Landratsamt werden Auskünfte zu dieser Geiselnahme geben. Bisher wird über die Hintergründe nur spekuliert.

Auslöser soll, wie der Donau Kurier berichtet, ein Sorgerechtsstreit gewesen sein. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und sperrte den Bereich um das Landratsamt weiträumig ab. Diese Sperrungen sind inzwischen zum Großteil aufgehoben worden.

id="traffective-ad-Mobile_Pos3" style='display: none;' class="Mobile_Pos3">