Gelungener Saisonauftakt | Bulls Sonthofen sichern sich Auswärtssieg bei den Höchstadt Alligators

Gelungener Auftakt für die Bulls. Der ERC Sonthofen gewinnt bei den Höchstadt Alligators mit 6:2 und entführt somit drei Punkte aus dem Aischgrund.Hockey Team 3311629 1280

An der alten Wirkungsstätte von Coach Martin Ekrt legten die Bulls los wie die
Feuerwehr. Gerade mal 26 Sekunden waren gespielt, da traf Filip Stopinski bereits zum
1:0 für die Bulls. Und der ERC legte prompt nach: In Überzahl traf Santeri Ovaska nur
drei Minuten später zum 2:0. Danach kamen die Alligators etwas besser ins Spiel, ohne
jedoch Konstantin Kessler vor allzu große Aufgaben zu stellen. Dennoch verkürzten die
Franken in der 13. Minute auf 1:2. Jörg Noack musste wegen Hakens auf der Strafbank
Platz nehmen und das nutzten die Alligators zum Anschlusstreffer. Dennoch kontrollierten die Bulls das weitere Spielgeschehen und somit ging es mit der knappen,aber verdienten Führung in die erste Drittelpause.

Bulls lassen zahlreiche Chancen aus

Im zweiten Drittel spielte dann nur noch der ERC. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor von Patrick Golombeck zu, doch die Bulls sollten die Chancen zunächst noch nicht nutzen. Erst in der 32. Minute erzielte Edgars Homjakovs das 3:1 für die Bulls. Nur zwei Minuten später dann das 4:1. Fabjon Kuqi nutze einen Patzer in der Hintermannschaft von Höchstadt eiskalt aus. Damit ging es in die zweite Drittelpause.Glück für die Franken, dass die Führung der Bulls zu diesem Zeitpunkt nicht noch höher war – Chancen hatte es genug gegeben.

Doppelschlag macht alles klar

Im letzten Drittel schalteten die Bulls einen Gang zurück. Dennoch gelang ihnen in der 49. Minute erneut ein Doppelschlag. Innerhalb von nur 31 Sekunden schraubte der ERC das Ergebnis auf 6:1. Jayden Schubert und Vladimir Kames waren die Torschützen. Kurz darauf trafen auch die Alligators nochmal zum 6:2-Endstand. Ein optimaler Start in die neue Saison für die Bulls. Der Sieg gegen die Höchstadt Alligators war auch in dieser Höhe mehr als verdient. Sucht man nach Kritik, so wäre die Chancenverwertung der einzige Punkt.

Weiter geht es für die Bulls am Sonntag, 29.09.2019 um 18:00 Uhr daheim mit dem
großen Allgäu-Derby gegen die ECDC Memmingen Indians. Die Indianer werden sicher besonders motiviert anreisen, haben sie doch ihr erstes Spiel gegen Riessersee verloren.

Mehr Eishockey aus Schwaben und dem Allgäu:

Jubel am Kobelhang | EV Füssen feiert Heimsieg bei Oberligapremiere gegen Selb