Auch das letzte Vorbereitungsspiel vor dem Punktspielstart nächsten Freitag(19.00) gegen Viktoria Aschaffenburg gewann der FV Illertissen. 3:1(1:0) hieß es am Ende gegen den württembergischen Verbandsligisten Ehingen-Süd.Ehingen

Der hatte die Illertisser richtig gefordert und diese kamen erst in der Schlussphase zu den Siegtreffern. Entscheidender Mann dabei war der eingewechselte Tim Bergmiller, der das 2:1 selber erzielte(83.) und das 3:1 durch Kai Luibrand (87.) mustergültig vorbereitete. Den Illertisser Führungstreffer hatte vor der Pause (39.) Elias Herzig mit einem Kopfball nach einer Ecke erzielt und die Gäste waren durch Filip Sapina (69.) zwischenzeitlich zum Ausgleich gekommen.

FC Memmingen mit Remis in der Generalprobe – Weiterer Neuzugang kommt vom FC Augsburg

Er hatte im Nachschuss nach einem Elfmeter von Simon Dilger, den Torhüter Michael Wagner zunächst abwehrte, getroffen. Illertissens Trainer Marco Konrad hatte insgesamt 19 Spieler eingesetzt und meinte zum Spiel:“Ein standesgemäßer Sieg gegen einen Gegner, der sicher Oberligaqualität hat. Meine Mannschaft war durch die heutigen Umstände(Stadionfest, Spielervorstellung) nicht so konzentriert, zeigte aber gute Ansätze. Es fehlte des öfteren die Handlungsschnelligkeit, trotzdem war es ein wichtiger Test angesichts des sogenannten Ernstfalles kommenden Freitag.“