Gersthofen | Bewohner bei Dachstuhlbrand evakuiert – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Gegen Viertel vor 7 am frühen Sonntagmorgen  musste die Feuerwehr Gersthofen zu einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus ausrücken. Bereits vor zwei Jahren hatte es in dem Haus am Akazienweg gebrannt. Dieses Mal waren auch die Bewohner des Hauses in Gefahr und mussten evakuiert werden.

feuerwehr_gersthofen_akazienweg_brand_001 Gersthofen | Bewohner bei Dachstuhlbrand evakuiert - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung News Polizei & Co Akazienweg Dachstuhlbrand Feuer Feuerwehr Batzenhofen Feuerwehr Gersthofen | Presse Augsburg
Am Gersthofer Akazienweg musste die Feuerwehr einen Dachstuhl löschen. | Foto: Feuerwehr Gersthofen

Aus einem Dachfenster des Hauses drang beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits dichter Rauch. Die Feuerwehr konnte die eigentliche Brandstelle im Gebäude schnell lokalisieren und ablöschen. Während die Floriansjünger bereits bei der Arbeit waren wurden die Bewohner der zwei verbundenen Häuser von der Polizei informiert und aus dem Haus evakuiert. Der Rettungsdient und die SEG-Betreuung des Roten Kreuzes betreuten 19 Bewohner im Großraumrettungswagen der Berufsfeuerwehr Augsburg und anschließend bei den weiteren Maßnahmen im Rot-Kreuz-Haus Gersthofen.

Während der Belüftungs- und Nachlöscharbeiten konnten mit der Wärmebildkamera auf ca. 40qm Dachfläche in dem energetisch sanierten Gebäude mehrere Glutnester in der Dachisolierung festgestellt werden. Das Entfernen der Dachisolierung gestalte sich als sehr zeitaufwendig und konnte nur mit hohem Personalaufkommen, bei dem die Gersthofer Feuerwehr Unterstützug von Einsatzkräften der Feuerwehr Batzenhofen erhielt, und unter Atemschutz bewältigt werden.

Fast bis zum Eintreffen der gestrigen Schlechtwetterfront mit Sturmböen und Starkregen konnte das beschädigte Dach wieder verschlossen werden.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Im Verdacht steht eine 23- jährige Frau.

Diese Diashow benötigt JavaScript.