Gersthofen-Hirblingen | Mehrfachtreffer – Sturzbetrunkener Autofahrer richtet großen Schaden an

Am Samstagmorgen leistete sich ein Autofahrer in Gersthofen-Hirblingen einen Mehrfachtreffer. Grund zur Freude besteht deshalb aber nicht. Zwei Autos und einen einen Zaun hatte der sturzbetrunkene Mann angefahren.

alkoholtest_1500807544 Gersthofen-Hirblingen | Mehrfachtreffer - Sturzbetrunkener Autofahrer richtet großen Schaden an Landkreis Augsburg News Polizei & Co betrunkener Mann Hirblingen Polizei Unfall | Presse Augsburg
Foto: Pixabay
Anzeige

Am Samstag hörte ein Zeuge gegen 08.00 Uhr im Burghofweg in Hirblingen einen lauten Knall. Die Ursache, ein Pkw-Lenker war gegen 2 parkende Fahrzeuge geprallt, wobei eines ca. 2-3 Meter nach vorne versetzt worden war.

Nach dem Anprall legte der Fahrer den Rückwärtsgang, gab Gas und bog in den Fliederweg ein. Hierbei touchierte der Mann einen Zaun und einen Eisenpfosten. Dort konnte er vom Zeugen festgehalten werden, bis die Polizei eintraf.

Der 28 Jahre alte Fahrer war sturzbetrunken. Der erste Test ergab einen Wert über als 2 Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 26.000,- Euro geschätzt.

Wenige Stunden zuvor hatte eine ebenfalls betrunkene Autofahrerin bei Hirblingen für einen Unfall gesorgt.

Am Samstag stand gegen 00.15 Uhr eine 31-jährige Pkw-Lenkerin am Kreisverkehr bei Hirblingen (Staatsstr. 2036, Abfahrt A 8), um den fließenden Verkehr passieren zu lassen.

Die nachfolgende Autofahrerin, 33 Jahre alt, übersah das stehende Fahrzeug und krachte in das Heck. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von ca. 9.000,- Euro.

Bei der Unfallaufnahme roch die 33-jährige deutlich nach Alkohol. Der Test ergab einen Wert von ca. 0,8 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilung der Polizeiinspektion. Diese wurde »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.