Geschlagen, gebissen, gerangelt – Zwei Frauen gehen am Haunstetter Lochbachufer aufeinander los

Gestern Nachmittag kam es am Haunstetter Lochbachufer zwischen zwei Frauen zu einem wilden Gerangel. Vorausgegangen war ein Streit über das „Fahrradverhalten“ der jüngeren der beiden, sowie deren kleinen Töchter.

Eine 34-Jährige befand sich gestern  gegen 17.00 Uhr zusammen mit ihren beiden Töchtern auf einem Fahrradausflug im Bereich des Lochbachs /Mittelbachs auf dem Kleingartenweg in südlicher Richtung. Als sie dort an einem älteren Pärchen mit zwei Hunden vorbei fuhren, schimpfte die ältere Frau über die Fahrlässigkeit der Mutter. Die Familie fuhr jedoch unbeirrt weiter und setzte sich danach an das Bachufer. Kurze Zeit später erschien die gleiche Frau erneut und ging die Mutter verbal an. Es kam zum Streit, in dessen Verlauf die unbekannte Frau die 34-Jährige ins Gesicht schlug. Diese wiederum biss ihre Kontrahentin daraufhin in die Schlaghand und beide stürzten im Gerangel zu Boden.

Durch den Begleiter der älteren Frau konnte der Streit geschlichtet werden und das Pärchen entfernte sich danach. Es waren noch weitere unbeteiligt Zeugen vor Ort. Unter anderem eine blonde Frau mit zwei Kindern und eine weitere Frau mit einem Hund. Die Geschädigte selbst kümmerte sich um ihre beiden kleinen Töchter und hatte keine Zeit sich die Personalien der Zeugen zu notieren.

Diese Zeugen werden nun gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Süd unter 0821/323 2710 zu melden, ebenso das ältere Paar mit den beiden Hunden.