Gesundheitsministerium: Keine Lieferkürzung bei Biontech

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat Berichte, wonach Biontech Lieferungen reduzieren würde, als unwahr bezeichnet. „Das ist falsch“, sagte ein Ministeriumssprecher am Mittwoch. Vielmehr habe Biontech Lieferungen aus den Folgequartalen vorgezogen, deswegen sinke ab Juli die Liefermenge.

Dts Image 15272 Qaicrbnfbc 3123 800 600Biontech, über dts Nachrichtenagentur

Durch dieses Vorgehen hätten im 2. Quartal und insbesondere im Juni deutlich mehr Impfdosen geliefert werden können, so das BMG. „Es war aber immer klar, dass die Gesamtmenge, die BNT liefert, im 3. Quartal sinken wird und insgesamt bei 40,2 Millionen liegen wird (zum Vgl: über 50 Millionen im 2. Quartal)“, so das Ministerium. Es liegen für den Juli seitens Biontech bisher nur für die erste Juliwoche konkrete Prognosen vor. Bei der Gesamtmenge sei ein Durchschnitt von rund 3,3 Millionen zu errechnen, hieß es.