Gewerkschaft der Polizei fordert Alkoholverbot für Lkw-Fahrer

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert für alle Lkw-Transporte ein striktes Alkoholverbot am Steuer. „Die 0,0-Promille-Regelung, die bisher nur für Gefahrgut- und Personentransporte gilt, muss auf das gesamte Gewerbe ausgeweitet werden“, sagte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Michael Mertens dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagausgaben). Die Ergebnisse der Alkoholkontrollen in Hessen seien ein „klarer Weckruf“, sagte er.

dts_image_9369_jqdhhddgob_3121_800_600 Gewerkschaft der Polizei fordert Alkoholverbot für Lkw-Fahrer Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 1 Alkohol Alkoholkontrollen Druck Ergebnisse Es Fahrzeuge für alle Gewerkschaft Hessen LKW Montag Nacht Polizei | Presse AugsburgLkw, über dts Nachrichtenagentur

„Zudem zeigt sich, wie wichtig die Forderung des jüngsten Verkehrsgerichtstags für einen verpflichtenden Einbau sogenannter Alcolock-Systeme ist.“ Dabei handelt es sich um Wegfahrsperren, die durch Atemkontrolle aktiviert werden. Generell müsse die Polizei mehr Lkw kontrollieren, um den Druck zur Einhaltung der Regeln zu erhöhen, so Mertens.

„Wir brauchen mehr Personal und mehr Kontrollplätze“, sagte er. In der Nacht zum Montag waren in Hessen rund 1.200 Fahrzeuge überprüft worden. Dabei wurde bei 190 Fahrern Alkohol gemessen. In 79 Fällen mussten die Kontrolleure sogar den Fahrtantritt verbieten.