Gewinn in Koffern | Hauptzollamt Augsburg warnt vor Betrügern

In letzter Zeit wurden dem Hauptzollamt Augsburg mehrere Fälle bekannt, in denen Betrüger offensichtlich höhere Geldbeträge erschwindeln wollten.

Money 6543951 1280
Bild von MasterTux auf Pixabay

So wurde in einem Fall gegenüber der Angerufenen vorgegeben, dass sie aus einem Gewinn 1.000.000 EUR erhalten soll. Der angeblich in zwei Koffern beim „Zollamt Lindau“ hinterlegte Betrag könne aber erst ausgezahlt werden, wenn das Geld verzollt wird. In einem weiteren bekannt gewordenen Fall sollte ein Zollagent einer bekannten Persönlichkeit beim Zollamt ausgelöst werden. In beiden Fällen wurden die Angerufenen aufgefordert mehrere Tausend Euro zu zahlen.

Das Hauptzollamt Augsburg weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass für Bargeld kein Zoll oder sonstige Eingangsabgaben erhoben werden. Offensichtlich handelt es sich bei den Anrufen um eine Betrugsmasche, weshalb Empfängern solcher Anrufe dringend geraten wird, auf keinen Fall an irgendjemanden Geld zu übergeben oder zu überweisen und sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

HINWEIS: Der Bezirk des Hauptzollamts Augsburg umfasst den gesamten Regierungsbezirk Schwaben und Teile von Oberbayern, wie den Raum Ingolstadt

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.