Ab dem kommenden Sonntag spielt das Junge Theater Augsburg wieder das Stück „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“. 

Die Geschichte vom Fuchs der den Verstand verlor, Junges Theater Augsburg, | Foto Frauke Wichmann
Die Geschichte vom Fuchs der den Verstand verlor, Junges Theater Augsburg, | Foto Frauke Wichmann

Die Geschichte lädt ein zu einer spielerischen Auseinandersetzung mit dem aktuellen Thema Demenz.  Es geht um einen Fuchs, der zunächst alles kann – Hühner rauben, Hunde veralbern, jungen Füchsen zeigen, wo’s lang geht – aber im Alter zunehmend die Orientierung verliert. Grundlage ist das gleichnamige Buch von Martin Baltscheit, das mit dem Deutschen Jugendliteratur Preis ausgezeichnet wurde.

Das Ensemble des Jungen Theaters entwickelt das Stück unter der Regie von Susanne Reng mit drei Schauspielern/-innen. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen das Älter werden, die Veränderungen im Miteinander, das Erinnern und Vergessen und letztlich die Auswirkungen von dementiellen Veränderungen auf das Zusammenleben der Generationen und den Alltag von Familien. Geeignet für alle Zuschauer von 7 bis 107 Jahren (und noch ältere), für Gruppen aus der Altenpflege sowie für Schulklassen der zweiten bis sechsten Jahrgangsstufe. Begleitet wird das Stück von einer Fotoausstellung sowie Informationsangeboten der Alzheimer Gesellschaft und vom Kompetenzzentrum Demenz. Schulen und andere Bildungseinrichtungen können das Stück auch für Aufführungen buchen.

„Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“
Sonntag, 31. Januar um 19.00 Uhr im Abraxas-Theater

Regie: Susanne Reng
Es spielen: Wini Gropper, Ramadan Ali, Simone Zillhardt
Ausstattung: Katharina Dobner; Assistenz: Tanja Blum
Bewegungscoach: Christine Chu
Dauer ca. 50 min
Alle Rechte beim Verlag für Kindertheater

Presse Augsburg und das Junge Theater Augsburg laden 2×3 Personen zu einem Familienausflug zu diesem Stück (Aufführung 21.2. 15 Uhr) ein.

1. Presse Augsburg bei Facebook liken, falls noch nicht geschehen

2. Dazugehörigen Facebook Eintrag liken und gerne auch teilen –> Zum Beitrag

 3. Vielleicht ein glücklicher Gewinner sein!

Das Gewinnspiel lief bis 01. Februar 2016 um 21:00 Uhr. Es erfolgt kein Versand der Tickets. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Zu unseren Teilnahmebedingungen gehts hier. Viel Glück wünscht Presse Augsburg!