Gewinnspiel beendet| Maxi Schafroth kommt mit „Faszination Bayern“ nach Scherneck

Nach seinem ersten Soloprogramm „Faszination Allgäu“ setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern“ ist der zweite Meilenstein seiner von langer Hand geplanten Kabarett-Trilogie. Die Idee dazu hatte Schafroth nach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren, beim Berühren des elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried. „Das war bewusstseinserweiternd!“ so Schafroth.

Maxi-Schafroth-c-Susie-Knoll Gewinnspiel beendet| Maxi Schafroth kommt mit "Faszination Bayern" nach Scherneck Gewinnspiele News Gewinnspiel Kult(ur) Sommer Schloss Scherneck Maxi Schafroth | Presse Augsburg
Maxi Schafroth kommt mit „Faszination Bayern“ nach Scherneck. | Foto: Susie Knoll

In „Faszination Bayern“ lädt Schafroth sein Publikum in seinen skurrilen Kosmos im Süden Deutschlands ein. Die Reise führt heraus, aus dem strukturschwachen Allgäuer Raum über den Lech bis in die gelobte Universitätsstadt München.

Schafroth schildert seine Begegnungen mit den Starnberger Zahnarztkindern vom humanistischen Gymnasium, Münchner Bildungsbürgern in senfgelben Cordhosen und hippen Szene-Pärchen mit Holz-Look-Brillen.

Er zieht Vergleiche vom Manufactum Gummistiefel-Regal zur BayWa Ottobeuren und bittet als bundesweit agierender Kulturcoach um Toleranz für das flächenmäßig größte Bundesland.

Auf seinem umgebauten Erbhof schafft Maxi Schafroth Abhilfe für die Probleme ausgebrannter Leistungsträger und leistungsgetriebener Eltern. Das Resozialisierungszentrum für Aussteiger-Banker und das Gletscherhüttenseminar „Los Lassen!“ für überspannte „Helicoptering Parents“, brachten ihm die Nominierung zum „Entrepreneur of the Year“ seiner Heimatgemeinde Stephansried ein und katapultierten ihn über Nacht auf Wikipedia zur zweit prominentesten Person des 78 Seelen Dorfs (nach Wunderheiler Sebastian Kneipp).