Ein Gymnasium, gebaut nach neuesten Erkenntnissen. Wo einstmals Binswangers erstes Bierzelt stand und Autoscooter ihre Runden drehten, entsteht nun eine Bildungslandschaft, das neue Paul-Klee Gymnasium. Gestern wurde in Gersthofen Richtfest gefeiert.

Richtfest Paul Klee Gymnasium 21.Jpeg
Ein zufriedener Ministerpräsident Söder freut sich mit Landrat Sailer (links)  beim Richtfest des Gymnasiums | Foto: Wolfgang Czech

 

Seit dem Jahr 2008 ist „Bildung“ ein Schwerpunktthema im Landkreis Augsburg. Unser erklärtes Ziel ist eine digitale, nachhaltige und vielfältige Bildungslandschaft. Hierfür investieren wir jährlich Millionenbeträge in unsere Bildungseinrichtungen. Für unsere hervorragende Bildungsinfrastruktur wurden wir in der Vergangenheit bereits als „Bildungsregion in Bayern“ sowie „Digitale Bildungsregion“ ausgezeichnet.

Der Neubau des Paul-Klee-Gymnasiums Gersthofen wird als unsere bislang umfangreichste Baumaßnahme der nächste große Meilenstein des Bildungslandkreises Augsburg werden.

An der Schubertstraße entsteht auf gut 8800 Quadratmetern Hauptnutzfläche ein hochmodernes, dreigliedriges und dreistöckiges Schulgebäude, das im Frühjahr 2024 in Betrieb genommen werden soll. Zur Ausstattung des Baus gehören unter anderem eine Dreifachsporthalle sowie eine Tiefgarage mit 100 Stellplätzen.

Das spätere Gebäude soll 47 Klassenräume und zehn offene Lernlandschaften beheimaten, in denen täglich bis zu 1350 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden können. Wie schnell der Bau des neuen Paul-Klee-Gymnasiums voran ging würdigte der Erste Bürgermeister Michael Wörle, denn der Spatenstich war gerade einmal vor einem Jahr. Humorvoll erzählte er aber auch von Generationen, die auf dem Festplatz in Gersthofen gefeiert haben und mit diesem Platz viele schöne Erinnerungen verbinden, etwa an den Autoskooter. Der Festplatz musste dem Gymnasium weichen. Doch auch in Zukunft gibt es hier sicher viel zu feiern – zum Beispiel Schulabschlüsse!

Die Gesamtbaukosten belaufen sich insgesamt auf knapp 73 Millionen Euro, rund 40 Prozent der Kosten (ca. 29 Millionen Euro) werden durch Fördergelder des Freistaats Bayern finanziert. Zum Richtfest am Mittwoch war neben zahlreichen Abgeordneten aus der Region Augsburg auch Ministerpräsident Markus Söder aus München angereist.

Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen | Größte Baumaßnahme in der Geschichte des Landkreises Augsburg hat begonnen

„Bildung ist uns im Freistaat ganz besonders wichtig“, so Markus Söder in seiner Rede. Der Ministerpräsident sprach neben Investitionen aber auch den Lehrermangel an: „Der Landkreis Augsburg investiert so viel wie kaum ein anderer Landkreis in die Schulen und der Freistaat eben auch. Und allein letztes Jahr haben wir über 1000 neue Lehrerstellen ausgelobt. Vor 10 Jahren war es noch das Problem, dass es zu wenig Lehrerstellen gab. Mittlerweile sind Lehrer so gefragt wie nie, das ist fast wie im Fußball!“

Beim kurzen Rundgang zeigte Söder sich beeindruckt vom neuen Schulbau.