Gipfel-Einigung: Friseure und Fußpflege können ab 1. März aufmachen

Bund und Länder haben sich laut Medienberichten darauf verständigt, dass Friseure ab 1. März wieder öffnen dürfen. Das gleiche gelte für „Angebote hygienisch notwendiger körpernaher Dienstleistungen, wie Fußpflegestudios“, berichtet das Magazin „Business Insider“ unter Berufung auf Insiderinformationen. Tattoo-Studios gehören dazu aber nicht.

Dts Image 14652 Dsbcieoadh 3121 800 600Barbershop, über dts Nachrichtenagentur

Schulen und Kitas können demnach im Ermessen der Länder behutsam wieder öffnen, wie es hieß. Die Länder sind sich aber einig, dass erstmal Grundschulen und Abschlussklassen in den Präsenzunterricht gehen dürfen.