Gleich drei Fälle wurden zwischenzeitlich angezeigt, bei denen sich Exhibitionisten in Augsburg unsittlich gegenüber Fahrgästen in Bus und Tram verhalten haben. Zwei Vorfälle betreffen den gestrigen Donnerstag, einer ereignete sich bereits am Mittwoch (13.12.2017), wurde aber erst nachträglich bei der Polizei gemeldet.

polizei Augsburg-Göggingen / -Bärenkeller | Es hört nicht auf - Exhibitionisten belästigen Fahrgäste Augsburg Stadt News Newsletter Polizei & Co Augsburg Exhibitionisten Sextäter | Presse Augsburg
Symbolbild | Foto: Dominik Mesch

Der erste Vorfall vom Donnerstag ereignete sich gegen 13.35 Uhr in der Straßenbahnlinie 1 vom Königsplatz kommend in Richtung Göggingen. Eine 11-jährige Schülerin bemerkte auf Höhe der Haltestelle Maria-Stern einen Mann, der deutlich sichtbar an seinem Glied manipulierte. Als sich die Schülerin daraufhin auf einen anderen Platz setzte, nahm der Sexualtäter ihren Platz ein und machte dort ungeniert weiter. Er wurde von anderen Fahrgästen offenbar nicht bemerkt, da diese zu weit entfernt saßen.

Der Mann wurde wie folgt beschrieben:

ca. 35 – 40 Jahre alt, ca. 180 – 185 cm groß, orientalisches Aussehen, schwarze, kurze, glatte Haare, blaue Jeans. Sprach nicht während der Tat und sah die 11-Jährige dabei auch nicht an.

 

Nur 20 Minuten später ereignete sich gegen 13.55 Uhr ebenfalls in der Straßenbahnlinie 1, aber diesmal in umgekehrter Fahrtrichtung bereits der nächste Vorfall. Zwei 10-jährige Schülerinnen stiegen an der Haltestelle Maria-Stern ein, zusammen mit einem Mann, der sich in der Nähe gegenüber den Mädchen hinsetzte. Anschließend holte er sein Glied aus der Hose und begann für die Mädchen deutlich sichtbar zu onanieren. Nachdem die Mädchen sich deswegen weggesetzt hatten, setzte sich der Mann ebenfalls um und manipulierte weiterhin an sich herum. Die Schülerinnen stiegen an der Haltestelle Frohsinnstraße aus, der Sexualtäter ebenfalls. Er ging den Mädchen offenbar noch ein Stück hinterher, bevor sie ihn dann aus den Augen verloren.

Dieser Täter wurde wie folgt beschrieben:

Mitte 20, ca. 160 cm groß, dunkle schulterlange Haare, “kaffeebraune” Haut, bekleidet mit blauer Jacke, blauer oder grauer Jeans, führte einen grauen Rucksack mit.