Gestern um kurz vor 10:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Haupt- und Südwache der Berufsfeuerwehr zu einem Kellerbrand in der Burgfriedenstraße gerufen. Aufgrund des hohen Aufkommens an Notrufen und der starken Rauchentwicklung wurde noch vor Eintreffen der ersten Feuerwehrleute weitere Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Göggingen dazu alarmiert.

feuerwehr_burgfrieden Göggingen | Hoher Sachschaden nach Brand in der Burgfriedenstraße News Polizei & Co Burgfriedenstraße Feuerwehr Göggingen | Presse Augsburg
Bei einem Brand in der Burgfriedenstraße entstand ein hoher Sachschaden. | Foto: Berufsfeuerwehr

Mehrere Trupps unter Atemschutz drangen sofort in den extrem heißen Keller vor, um den Brand zu bekämpfen. Zeitglich betreuten weitere Trupps drei Personen, die Ihre Wohnungen, aufgrund des stark verrauchten Treppenhauses, nicht verlassen konnten.

Mit Hochleistungslüftern wurde das Treppenhaus soweit entraucht, dass die eingeschlossenen Bewohner ihre Wohnungen verlassen konnten. Nachdem auch der Keller rauchfrei war kam eine beschädigte Gasleitung zum Vorschein, aus der Erdgas abströmte. Mit Hilfe der zur Entrauchung eingesetzten Lüfter wurde die Konzentration des Gases gering gehalten, um eine Explosionsgefahr auszuschließen, bis das Gas durch Personal der Stadtwerke abgestellt werden konnte.

Die Einsatzdauer betrug über vier Stunden, die Burgfriedenstraße und der angrenzende Bereich war zeitweiße gesperrt. Es entstand ein hoher Sachschaden.