Göggingen | Ladendieb verletzt Hausdetektiv

Ein 33-Jähriger wurde am Donnerstagnachmittag in einem Geschäft in der Bergiusstraße beim Ladendiebstahl erwischt. Da der Mann zuvor mehrere Artikel in seiner Kleidung einsteckte und an der Kasse im Anschluss nicht bezahlte, wurde er von einem Ladendetektiv ins Büro gebeten.

gewerkschaft-der-polizei-fordert-messerverbotszonen-1 Göggingen | Ladendieb verletzt Hausdetektiv Augsburg Stadt News Polizei & Co | Presse Augsburg
Symbolbild

Der Dieb zeigte sich kooperativ und händigte dem Ladendetektiv im Büro einen Teil der eingesteckten Waren wieder aus. Plötzlich schlug der Ertappte jedoch dem 44-jährigen Ladendetektiv ins Gesicht und flüchtete mit den restlichen entwendeten Gegenständen aus dem Geschäft. Der 44-Jährige konnte den Flüchtenden einholen und festhalten. Dabei kam es zu einem Gerangel in dessen Verlauf beide Personen auf den Boden fielen. Der Ladendetektiv wurde bei dem Angriff und Sturz leicht im Gesicht und am Arm verletzt.

Eine hinzugerufene Streifenbesatzung konnte den Ladendieb schließlich fixieren.

Bei der Anzeigenaufnahme gab der 33-Jährige zunächst falsche Personalien an. Als seine richtigen Daten ermittelt werden konnten, wurde festgestellt, dass gegen den Mann ein Haftbefehl besteht. Dieser wurde sofort vollzogen.

Den 33-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen räuberischen Diebstahls, vorsätzlicher Körperverletzung und falscher Namensangabe. Die eingesteckten Waren hatten einen Wert von circa 50 Euro.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.