Mario Götze vom Bundesligisten Borussia Dortmund beschäftigt sich aktuell nicht mit der deutschen Nationalmannschaft. „Ich habe hier im Verein Aufgaben, die wichtig sind. Sie kommen an erster Stelle. Natürlich ist die Nationalmannschaft für mich immer ein Thema. Irgendwann wird es sich vielleicht auch wieder stellen“, sagte Götze der „Welt am Sonntag“. goetze-beschaeftigt-sich-nicht-mit-nationalmannschaft Götze beschäftigt sich nicht mit Nationalmannschaft Sport Überregionale Schlagzeilen 2017 2018 aktuell Borussia Borussia Dortmund Bundestrainer BVB DE Deutschland Die Mannschaft Dortmund Es frankreich Götze Joachim Löw Junge Kader Löw mannschaft Nationalmannschaft Nominierung November OB Rio Rückkehr Rücktritt spielen Verein WM WM 2018 | Presse AugsburgMario Götze (BVB), über dts Nachrichtenagentur

Letztmals stand der WM-Siegtorschütze von Rio de Janeiro im November 2017 gegen Frankreich im Kader der DFB-Elf.

Der Kontakt zu Bundestrainer Joachim Löw sei aber nicht abgebrochen. „Gelegentlich schreiben wir uns“, sagte er. Nach der schwachen WM 2018 erlebt die Nationalmannschaft aktuell einen Generationswechsel. Ein Rücktritt sei für den 26-Jährigen dennoch kein Thema: „Nein, zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Ich war lange bei der Nationalmannschaft, und es ist immer schön, für Deutschland zu spielen. Mich erfüllt das mit Stolz“, sagte er und fügte mit Blick auf eine erneute Nominierung an: „Die Tatsache, dass neue, junge Spieler in die Mannschaft kommen, ist für die Nationalelf genauso normal wie für eine Vereinsmannschaft. Ob es dann irgendwann zu einer Rückkehr von mir kommen wird, wird sich zeigen. Ich bin da sehr entspannt.“