Grabscher im Siebentischwald – Insgesamt bereits 22 Fälle bekannt

Seit Mitte Juli ist es im Augsburger Siebentischwald immer wieder zu sexuellen Belästigungen gekommen. Ein Grabscher ging dabei immer ähnlich vor.

The Road 815297 1280
Symbolbild

Am 22.09.2020, gegen 15:00 Uhr, wurde eine Frau in der Nähe des Stempflesees im Siebentischwald belästigt. Der bislang unbekannte Täter hatte sich auf dem Fahrrad von hinten der Frau genähert, sie unsittlich angefasst und fuhr daraufhin zügig davon.
Siebentischwald.

Ebenfalls am 22.09.2020, gegen 15:20 Uhr, wurde eine weitere Frau im Bereich des Siebentischwaldes belästigt. Die Frau war mit ihrem Kinderwagen auf der Ilsungstraße in Richtung Stempflesee unterwegs, als sich ihr ein Fahrradfahrer von hinter näherte. Im Vorbeifahren fasste er sie unsittlich an und fuhr anschließend davon.

Der Polizei sind schwerpunktmäßig seit Mitte Juli 2020 22 Fälle derartiger Belästigungen im Bereich des Siebentischwaldes bekannt. Das Vorgehen des bislang unbekannten Täters ist dabei immer ähnlich: Er nähert sich auf seinem Fahrrad Frauen von hinten, berührt sie unsittlich im Vorbeifahren und fährt dann mit hoher Geschwindigkeit davon.

Beschreibung des Unbekannten:

– männlich, ca. 25 bis 35 Jahre, ca. 170 bis 175 cm, athletisch-kräftige Figur
– kurze, lichte dunkle Haare, Halbglatze erkennbar
– unrasiert / 3-Tage-Bart
– südländischer, dunklerer Hautteint
– sprach teilweise gebrochen Deutsch bzw. mit ausländischen Akzent
– mit dunklem Mountainbike unterwegs

Die Polizei bittet um Mithilfe: Sollten Sie belästigt werden, rufen Sie sofort am Tatort den Polizeinotruf 110. Sollten Sie kein Handy bei sich haben, rufen Sie um Hilfe und mach Sie Passanten auf sich aufmerksam.