Gröbenzell | Frau flüchtet nach sexuellem Übergriff

Am vergangenen Sonntagnachmittag kam es in Gröbenzell zu einem massiven innerfamiliären sexuellem Übergriff in einem Mehrfamilienhaus.

Das Opfer, eine junge Frau konnte anschließend zu Fuß flüchten und hilfesuchend einen Pkw-Fahrer auf sich aufmerksam machen. Ein ca. 30 bis 40-jähriger Mann mit italienischem Akzent hielt an fuhr die Geschädigte am Sonntagabend gegen 20.00 Uhr, in einem dunkelfarbigen Kleinwagen, von Gröbenzell nach Puchheim.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat noch in der gleichen Nacht, nach Anzeigeerstattung der Geschädigten, die Ermittlungen aufgenommen und den tatverdächtigen Mann festgenommen. Gegen den 32-Jährigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II Untersuchungshaft angeordnet.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bittet den oben beschriebenen Helfer, sich unter der Telefonnummer 08141-612-0 zu melden. Er ist wichtiger Zeuge im Rahmen der laufenden Ermittlungen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.