Großaitingen – 66-Jähriger mit Pedelec tödlich verunglückt

Gestern gegen 16:55 Uhr wurden Zeugen auf den 66-jährigen Fahrer eines Pedelec aufmerksam, der am Ende des Reinhartshofer Berges in Richtung Großaitingen, auf dem Radweg lag.
ueber-400-verfahren-wegen-missbraeuchlicher-datenabfragen-bei-polizei-1 Großaitingen - 66-Jähriger mit Pedelec tödlich verunglückt Landkreis Augsburg News Polizei & Co | Presse Augsburg
 
Die Zeugen setzten sofort einen Notruf ab und begannen mit der Erstversorgung. Die Reanimations-maßnahmen durch den Rettungsdienst und den Notarzt verliefen erfolglos und es konnte nur noch der Tod des 66-Jährigen festgestellt werden. Aufgrund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass der 66-Jährige mit seinem Pedelec von Reinhartshofen kommend den Berg in Richtung Großaitingen hinunterfuhr und dabei alleinbeteiligt zu Sturz kam. Beim Sturz zog er sich dann schwere Kopfverletzungen zu, einen Fahrradhelm hatte er nicht getragen.
 
Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen und eine Blutentnahme beim 66-Jährigen veranlasst. Das Pedelec wurde ebenfalls sichergestellt. Die Ortsverbindungsstraße wurde durch die Feuerwehr Großaitingen für die Dauer von ca. 3 ½ Stunden während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.