Großangelegte Polizeiaktion wegen Kinderpornografie in Nordschwaben

In den Morgenstunden des heutigen Donnerstag (16.09.2021) führte die Kripo Dillingen mit Unterstützungskräften der Einsatzhundertschaft des Polizeipräsidiums Schwaben Nord 12 Durchsuchungen in den Landkreisen Dillingen, Donauwörth und Donau-Ries durch. Grund der Durchsuchungsaktion ist der Tatverdacht des Besitzes bzw. Verbreitens kinderpornografischer Inhalte.

Polizei.png
Foto: Dominik Mesch

 

So soll beispielsweise derartiges Bild- und Videomaterial aus dem Internet heruntergeladen bzw. auch über Messenger- Dienste verbreitet worden sein.

Die Kripo Dillingen führt seit geraumer Zeit intensive Ermittlungen zum genannten Themenkomplex.
Bei den Durchsuchungen konnten die Beamten Smartphones und sonstige Datenträger auffinden und sicherstellen. Diese werden durch die Ermittler nach strafrechtlich relevanten Inhalten ausgewertet. Die Beschuldigten im Alter von 16-52 Jahren müssen sich nun in einem Strafverfahren für ihre Handlungen verantworten.

Die genannten Durchsuchungen fanden auf Grund des gemeinsamen Deliktsbereichs statt und hatten überwiegend keinen direkten Zusammenhang.

Weitere Details können auf Grund der laufenden Ermittlungen derzeit nicht genannt werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.