Großbrand in Kaufbeuren | Tankreinigungsfirma brennt nieder – Flammen greifen auf Nachbarhaus über

Am Dienstagabend brannte im Kaufbeurer Stadtteil Großkemnat ein Lager, in dem eine Tankreinigungsfirma untergebracht ist. Die Flammen griffen auf ein benachbartes Mehrfamilienhaus über. Der Schaden bei diesem Großbrand geht in den Millionenbereich, zudem ist noch nicht klar, welche Umweltschäden durch das Feuer in dem Lager entstanden.

0216 Grossbrand Kemmnat 8
Foto: Rizer

Am Dienstag stellte ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses in Großkemnat gegen 21 Uhr fest, dass ein von einem Tankreinigungsunternehmen  genützter Holzanbau des Mehrfamilienhauses in Vollbrand steht. Über dem Kaufbeurer Stadtteil lag ein beißender Ölgeruch, es rießelte eine Ölschicht. Die Feuerwehren Kaufbeuren, Neugablonz, Kemnat und Marktoberdorf rückten schnell an und bekämpften mit einer Gesamtstärke von ca. 100 Mann den Brand.

Dennoch konnte nicht verhindert werden, dass der Brand  auf das Dach und die im Dachgeschoss befindlichen Wohnungen des benachbarten Mehrfamilienhauses übergriff. Der Sachschaden wird auf 1.000.000 EUR geschätzt. Das volle Aumaß des Brandes wird erst heute absehbar seib. Bereits ist davon auszugehen, dass aus den zureinigenden Tanks größere Mengen Öl ausgetreten sind.

Glücklicherweise konnten alle Anwohner rechtzeitig evakuiert werden, so dass keine Personen verletzt wurden. Diese wurden von 3 Notärzten vor Ort untersucht. Die Löscharbeiten dauerten bis tief in die Nacht an. Das Mehrfamilienhaus ist derzeit nicht mehr bewohnbar.

Die Brandursache ist bislang unklar. Die ersten Ermittlungen wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen geführt. Die weitere Sachbearbeitung erfolgt durch die Kriminalpolizei Kaufbeuren. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Kaufbeuren unter Tel. 08341/933-0 entgegen.