Große Überraschung beim FC Augsburg – Kapitän Verhaegh will gehen

Der FC Augsburg ist gestern mit einem 1:2 gegen Middlesbrough in seine gut einwöchige England-Reise gestartet. Diesen Trip hatte Kapitän Paul Verhaegh nicht mit angetreten. Er könnte den Verein verlassen.

DSC_3877 Große Überraschung beim FC Augsburg - Kapitän Verhaegh will gehen Augsburg Stadt FC Augsburg News Newsletter Sport FC Augsburg FCA Paul Verhaegh | Presse Augsburg
Wird Paul Verhaegh das FCA-Trikot nochmals tragen? | Foto: Dominik Mesch

Der Kader des FC Augsburg ist aktuell mit über 30 Spielern zu aufgebläht für die anstehende Bundesligasaison. Einige Spieler sollen den Verein bis zum Saisonstart noch verlassen, doch diese Meldung überrascht. Kapitän Paul Verhaegh hat den FCA über seinen Wechselwunsch informiert. Der 33-jährige Niederländer würde gerne noch einmal etwas ausprobieren. Ein mögliches Ziel des dreifachen Nationalspielers könnte die nordamerikanische MLS sein. Aber auch der VfL Wolfsburg wird als ein möglicher Interessent genannt.

Framberger steht in den Startlöchern

Sieben Jahre war der beliebte „Paule“ nun in der Fuggerstadt unter Vertrag gestanden, sein Abschied würde den FCA auf und neben dem Platz schwächen. Mit Halil Altintop hatte bereits ein anderer Wortführer die Zirbelnusskicker nach der letzten Spielzeit verlassen. Sportlich gesehen ist Augsburg auf dieser Position aber gewappnet. Mit Raphael Framberger steht ein Eigengewächs in den Startlöchern um diese Position. Bereits in der letzten Spielzeit hatte er Verhaegh das ein oder andere Mal gekonnt vertreten. Auch die Chancen für Daniel Opare auf einen Verbleib in Augsburg dürften damit steigen.