Großeinsatz | Bewaffneter Mann gibt sich in Ichenhausen als Polizist aus

Am späten Nachmittag des 01.05.2021 erhielt die Polizei Günzburg den Anruf einer Tankstellenmitarbeiterin aus Ichenhausen, die mitteilte, dass soeben ein augenscheinlich angetrunkener Mann mit einer Pistole in der Tankstelle gewesen sei, der sich als „Polizeibeamter“ ausgegeben hätte.

Pistol 5899251 1920
Bild von Waldrebell auf Pixabay

Zu einer Bedrohung mittels der Waffe sei es nicht gekommen. Im Anschluss habe er sich in ein fremdes Auto gesetzt und den Fahrer gebeten, ihn nach Hause zu fahren, der ihn kurz darauf wieder aus dem Auto geworfen habe. Durch ein Großaufgebot an Polizeikräften konnte der verwirrte 37-jährige Mann, der offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand, in Ichenhausen angetroffen und widerstandslos festgenommen werden. Bei ihm wurde eine ungeladene Schreckschusswaffe aufgefunden.

Zugunfall im Landkreis Günzburg – Tiebwagen stößt mit Wohnmobil zusammen

Der Täter musste im Anschluss durch die Polizei im Bezirkskrankenhaus Günzburg untergebracht werden. Diesen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Amtsanmaßung sowie wegen eines Vergehens gegen das Waffengesetz.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.