Großer Kampf, aber ungenügende Chancenverwertung – Augsburger Panther verlieren gegen den ERC Ingolstadt

Nach zwei Siegen in Serie verloren die Augsburger Panther gegen den ERC Ingolstadt mit 1:4. Die deutlich bessere Chancenverwertung hatte den Ausschlag zugunsten der Gäste gegeben.

20231020 Aev Ingolstadt1 10
Der AEV machte zu wenig aus seinen MöglichkeitenFoto: Dunja Dietrich

Die Augsburger Panther können weiterhin auf die Unterstützung ihrer Fans bauen. Nach zwei Siegen in Serie war das Curt-Frenzel-Stadion im Derby gegen den ERC Ingolstadt bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Euphorie bekam aber schnell einen Dämpfer. Nijenhuis hatte leichtes Spiel, um den ERCI in Führung zu bringen (4.).Die größte Gelegenheit zum Ausgleich sollte sich nach einem üblen Foul von St.Denis ergeben. Ingolstadts Angreifer verpasste dem A Warsofsky einen Check gegen den Kopf, Esposito ihn sich anschließend. Trotz guter Chancen wollte der Ausgleich nicht gelingen, die Oberbayern zeigten sich da deutlich effektiver. Mit der gefühlt zweiten richtigen Möglichkeit fiel das 0:2. Bertrand konnte nach einer schönen Kombination unbedrängt einschieben (20.).

Im Mittelabschnitt hieß es für den AEV erst einmal eine Druckphase der Schanzer zu überstehen, mit Erfolg. In der 33. Spielminute erzwangen die Panther durch Oblinger den Anschluss. Es sollte der einzige Treffer der Hausherren an diesem Abend bleiben.

AEV mit schwacher Chancenverwertung

Augsburg legte alles auf die Waagschale, zeigte sich aber vor dem Tor zu wenig effektiv. Ingolstadt kombinierte sich in den letzten zwanzig Minuten zu weiteren Treffern durch Rowe und Virta. Am Ende sollten die Gäste die Punkte dank der starken Chancenauswertung nicht unverdient mit an die Donau nehmen. Wirklich leichter wird die Aufgabe am Sonntag für die Panther aus Schwaben nicht werden. In München liegt die Latte zumeist sehr hoch.