Großer Polizeieinsatz nach Messerangriff in Augsburg-Oberhausen

Große Aufregung in Augsburg-Oberhausen. Am Freitagnachmittag war es in der Donauwörther Straße zu einem großen Polizeieinsatz gekommen. Ein Mann war zuvor in einer Wohnung mit einem Messer angegriffen und verletzt worden.

Donauwoerther Strasse1
In einer Wohnung dieses Hauses in Augsburg-Oberhausen kam es zu der Auseinandersetzung | Foto: Pfister

Am Freitag (29.01.2021) kurz nach 15.30 Uhr, wurden Polizei und Rettungsdienst zu einem Anwesen in der Donauwörther Straße (im Bereich der 90er Hausnummern) gerufen, nachdem dort offenbar ein Streit unter Bewohnern aus dem Ruder gelaufen war. Zwischen einem 45-jährigen Kosovaren und seinem 49-jährigen Landsmann schwelte offenbar schon länger ein Nachbarschaftsstreit, der an diesem Nachmittag erneut aufflammte. Nach vorangegangen Beleidigungen attackierte der 45-Jährige seinen Kontrahenten mit Fäusten und verletzte diesen dabei. Im weiteren Verlauf griff der 49-Jährige zu einem Messer und brachte seinem Landsmann eine Stichverletzung im Bauchbereich bei. Der 45-Jährige erlitt dabei eine schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzung, die im Uniklinikum operiert werden musste. Auch der nicht alkoholisierte Messerstecher musste zunächst zur ambulanten Behandlung in die Uniklinik gefahren werden, bevor er der Kripo Augsburg überstellt wurde. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde er noch in derselben Nacht wieder nach Hause entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist – nach Rücksprache mit der Augsburger Staatsanwaltschaft – nicht von einem versuchten Tötungsdelikt auszugehen. Eine abschließende Bewertung kann erst nach Abklärung aller tatrelevanten Umstände, die noch nicht vollständig ausermittelt sind, erfolgen.

Anmerkung: Entgegen ersten Informationen wurde keine Frau festgenommen, diese war lediglich bei der Tat anwesend, hat aber bei der Tatausführung nicht mitgewirkt. 

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.