Grünanlagen-Anteil in Großstädten steigt

Der Anteil der Grünanlagen an der Siedlungs- und Verkehrsfläche ist in den meisten Großstädten über die letzten 22 Jahre stetig gestiegen. In den 14 bevölkerungsreichsten Städten Deutschlands stehen den Anwohnern so durchschnittlich 25 Quadratmeter Grünanlage pro Kopf zur Verfügung, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. 1996 waren es noch 18 Quadratmeter pro Anwohner – der Anteil der Grünanlagen an den Siedlungs- und Verkehrsflächen stieg so von 7,7 Prozent auf 10,9 Prozent.

gruenanlagen-anteil-in-grossstaedten-steigt Grünanlagen-Anteil in Großstädten steigt Überregionale Schlagzeilen Vermischtes | Presse AugsburgStadtpark, über dts Nachrichtenagentur

Dieser stabile Trend lässt sich auch bei Großstädten mit Einwohnerzahlen zwischen 250.000 und 500.000 ablesen. In diesen Städten nahm der Anteil der Grünanlagen an der Siedlungs- und Verkehrsfläche von 1996 bis 2018 um 2,6 Prozentpunkte auf 9,7 Prozent zu. Hier kamen auf jeden Einwohner zuletzt durchschnittlich 27 Quadratmeter Grünanlagen-Fläche.

Bei den Städten mit 100.000 bis unter 250.000 Einwohnern stieg der Anteil auf 9,2 Prozent. Der Flächenanteil pro Kopf lag hier 2018 bei 31 Quadratmetern, so die Statistiker.