Grüne sehen sich nach Landtagswahlen im Aufwind

Nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sehen sich die Grünen im Aufwind. „Wir starten stark ins Superwahljahr“, sagte Grünen-Chef Robert Habeck am Montag in der Bundespressekonferenz. Der Trend der letzten Jahre bestätige sich auch 2021.

Dts Image 6900 Ffjtnkefpj 3121 800 600Grüne auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur

Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner bezeichnete die Ergebnisse unterdessen im RBB-Inforadio als „fantastische Vorlage für das Bundestagswahlkampfjahr“. Alles sei möglich. „Wir haben in Baden-Württemberg unser historisch allerbestes Ergebnis erreicht, wir haben uns in Rheinland fast verdoppelt. Also, da ist ganz, ganz viel drin.“

Der Wahlabend habe auch gezeigt, dass die Union schlagbar sei. „Sie hat kein Dauerabo aufs Kanzleramt“, so Kellner. Das bedeute aber nicht, dass die Grünen eine Koalition mit der CDU grundsätzlich ausschließen sollten.

„In diesen Zeiten ist es wichtig, dass demokratische Parteien miteinander reden. Das ist für unsere Demokratie wichtig. Und deshalb werden wir vor der Bundestagswahl keine Option ausschließen.“ In Baden-Württemberg waren die Grünen am Sonntag mit 32,6 Prozent klar stärkste Kraft geworden.

Im Vergleich zur letzten Wahl legten sie um 2,3 Prozentpunkte zu. In Rheinland-Pfalz verbesserten sie sich sogar um vier Prozentpunkte auf 9,3 Prozent.