Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock spricht vor 2000 Menschen in Augsburg

Die Kanzlerkandidatin der Grünen Annalena Baerbock war nach Augsburg gekommen, um für Stimmen bei der Bundestagswahl zu werben. Rund 2000 Menschen verfolgten ihren Auftritt in der Maximilianstraße.

2021 09 13 Annalena 21.Jpegbaerbock
Kanzlerkandidatin Baerbock zu Gast in Augsburg | Foto: Wolfgang Czech

Etwa 2000 Zuhörer waren am Montagabend in die Maximilianstraße gekommen, um Annalena Baerbock reden zu hören. Die Kanzlerkandidatin der Grünen war nach Augsburg gekommen, um gemeinsam mit Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth um Wählerstimmen bei der Bundestagswahl zu werben. Fast eine halbe Stunde lang erklärt die 40-jährige gebürtige Niedersächsin, worauf es ihr als Kanzlerin ankommen würde. Eine Klimawende müsse nun angepackt werden, Deutschland müsse klimaneutral werden. Betonte die Spitzenkandidatin eindringlich. Sie stellte der amtierenden Bundesregierung nicht nur zu diesem Thema ein schlechtes Zeugnis aus. Mit ihrer engagierten Rede erreichte Baerbock ihre zahlreichen Anhänger, aber auch viele der neutralen Zuhörer. Natürlich nicht jeden. Eine Gruppe von Impfgegnern versuchte die Veranstaltung immer wieder durch lautes Rufen und durch den Einsatz von Pfeifen zu stören, doch auch diese Situation meisterte Baerbock souverän. Sie betonte, dass man in einer Demokratie durchaus andere Meinungen vertreten dürfe, hatte aber auch noch einen eindringlichen Appell für die Störer „Gehen sie und lassen sich impfen!“.

Wirklich überraschendes hatte Baerbock bei ihrem Auftritt in Augsburg nicht zu verkünden und doch zeigten sich nicht wenige überrascht. „Annalena“ zeigte sich trotz oder vielleicht gerade wegen der Umfragewerte kämpferisch. Noch hat sie ihren Traum vom Kanzleramt nicht ausgeträumt.

Diesen Wunsch verfolgt auch Armin Laschet. Der Spitzenkandidat von CDU/CSU wird am Freitag ebenfalls nach Augsburg kommen, um für sich und die Union zu werben. Zumindest eine Regierungsbeteiligung wünscht sich Linken-Chefin Janine Wissler, die am Mittwoch nach Augsburg kommt.