Es wurde besichtigt, geplant und konzeptioniert. Viele Ideen und Visionen unterschiedlichster Art und Herkunft wurden einbezogen. Nun ist es soweit: Die Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung einer Landesgartenschau in Günzburg in den Jahren 2030 bis 2032 sind  fristgerecht bei der Bayerischen Landesgartenschau GmbH eingereicht worden.

2022 06 01 Guenzburg Hat Landesgartenschau Bewerbung Abgegeben Foto Philipp Roeger
Die Stadt Günzburg hat die finalen Bewerbungsunterlagen für die
Austragung einer Landesgartenschau in den Jahren 2030 bis 2032 bei der Bayerischen
Landesgartenschau GmbH eingereich | Foto: Philipp Roeger

„Die Landesgartenschau in Günzburg bietet die einmalige Chance, umfassend brachliegende und mindergenutzte Flächen aufzuwerten und dauerhaft als innerstädtische Grünanlagen zu nutzen“, sagt Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. Die Ufer der Flüsse sollen im Zuge des Projekts renaturiert und für die Naherholung zugänglich gemacht werden. Neue Fuß- und Radwege sowie Stege, die die grünen Oasen miteinander verbinden und so kurze Wege für stadtnahe Erholung, Sport und Spiel ermöglichen, sind ebenso in der Planung inbegriffen. Zusätzlich werden die Ziele, die Freiraum- und Lebensqualitäten zu steigern und Günzburg in diesem Jahrzehnt klimafest zu machen, nachhaltig forciert.

Bei der Erstellung des Konzepts legte die Stadtverwaltung besonderen Wert darauf, nicht
nur den Günzburger Stadtrat sowie viele örtliche Vereine und Institutionen, sondern auch
jeden einzelnen Bürger und jede einzelne Bürgerin mit einzubeziehen. „Ich bedanke mich
bei allen Unterstützern und freue mich darauf, das Großprojekt „Landesgartenschau“ im
Falle eines Zuschlags gemeinsam voranzubringen und zum Erfolg zu führen“, so der OB
optimistisch.

Die Bewerbungsunterlagen in Form eines Gesamtkonzepts mit formellen Unterlagen sowie
einer 40-seitigen vertiefenden Broschüre wurden bei der Bayerischen Landesgartenschau
GmbH eingereicht, wo sie einer Prüfung durch Mitglieder des Fachbeirates unterzogen
werden. Im Juli 2022 ist der Besuch einer Fachjury in Günzburg geplant, die im Rahmen
einer Besichtigung Standorte für die potenzielle Landesgartenschau kennenlernen und
durch Fachvorträge vertiefte Einblicke in das erarbeitete Konzept erhalten soll. Ob
Günzburg den Zuschlag für die Austragung einer Landesgartenschau erhält, entscheidet
sich voraussichtlich im Herbst dieses Jahres.

Im oben gezeigten Video nehmen Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, Stadtbaumeister Georg Dietze und Kulturamtsleiterin Karin Scheuermann Bürgerinnen und Bürger sowie Interessierte mit an Günzburgs mögliche Landesgartenschau-Standorte und stellen das Konzept vor. Auf der städtischen Website stehen unter jederzeit aktuelle Informationen zum
Projekt zur Verfügung