Die Augsburger Panther zeigten in Iserlohn ein ordentliches Auswärtsspiel, für Punkte reichte es aber nicht. Gut gestartet, kostete ein schwaches Mitteldrittel die Punkte. Ein Gegentreffer drei Minuten vor dem Ende besiegelte die 4:3-Niederlage bei den Roosters schließlich.

221209 Jb 01453
Foto: Kolbert-Press

Drei der vorausgegangenen Spiele konnten die Augsburger Panther für sich entscheiden, an dieser Stelle wollten sie in Iserlohn weitermachen. Im ersten Drittel war der AEV dann auch das bessere Team. Bereits in der zehnten Spielminute konnten die Gäste dann auch in Führung gehen. LeBlanc hatte eine Hereingabe von Barinka unhaltbar zum 1:0 abgefälscht.

Nach der ersten Pause verloren die Schwaben aber den Faden, die Roosters übernahmen in eigener Halle das Zepter. Durch einen von Augsburgs Verteidiger abgefälschten Schuss von O´Connor konnten die Hausherren ausgleichen. Nachdem die Gäste wenig später in einer Aktion gleich mehrfach Großchancen liegen gelassen hatten, zeigte ihnen der IEC, wie es einfacher geht. In der Gegenbewegung konnte Brown die Scheibe vor Endras bringen und an diesem im Nachschuss vorbei zur Führung einschießen (31.). Wiedereinmal rächte sich die in dieser Saison mangelhafte Chancenverwertung der Panther. Sechs Minuten später lag die Scheibe wieder im AEV-Tor. Nach einem Katastrophen-Pass von Rogl vor das eigene Tor landete der Puck bei Bender, der zum 3:1 verwertete.

Die Panther benötigten dringend eine Neueinstellung in der Pause und diese schien zu funktionieren. In der 50. Spielminute konnte Volek Augsburg auf 2:3 heranbringen. Damit nicht genug. Die an diesem Abend in Grau agierenden Panther zeigten Moral. Als Bergmann bei Iserlohn auf der Strafbank saß, lief die Scheibe gut durch die Reihen und landete schließlich durch Kuffner zum Ausgleich im Netz (53.). Für Punkte reichte es im Sauerland allerdings nicht. Drei Minuten vor dem Ende bugsierte Cornel das Spielgerät sehenswert per Rückhand über die Schulter des Augsburger Torhüters. Der AEV war geschlagen, da auch die Schlussoffensive nichts Zählbares mehr brachte. Die Panther stehen nach einem ordentlichen Auswärtsspiel ohne Punkte da, diese soll es dann am Sonntagnachmittag geben. Die Düsseldorfer EG gastiert ab 14 Uhr im Curt-Frenzel-Stadion.