Gysi verhinderte Panne bei Abstimmung zu BRD-Beitritt

Gregor Gysi hat im Jahr 1990 eine Panne verhindert, als die DDR-Volkskammer über den Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland abstimmte. „Denkwürdig wird wohl vor allem jene Sitzung bleiben, in der die Volkskammer nach Mitternacht missverständlich zunächst nur ihren Beitritt – nicht den der DDR – zur Bundesrepublik zum 3. Oktober 1990 beschloss“, sagte Gysi, damals Vorsitzender der PDS-Fraktion, dem Nachrichtenportal Watson. „Dieser Fehler im Beschlusstext wurde nach meinem Hinweis kurzerhand vom Parlamentsvizepräsidenten Reinhard Höppner handschriftlich getilgt.“

Gysi Verhinderte Panne Bei Abstimmung Zu Brd BeitrittGregor Gysi, über dts Nachrichtenagentur

Eine Mehrheit der Volkskammer-Abgeordneten stimmte damals für den „Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland zum 3. Oktober 1990“. Gysi weiter: „Die Debatten in der letzten DDR-Volkskammer waren lebendig, oftmals sehr lang und durchaus auch davon geprägt, dass nur wenige Politprofis im Parlament saßen.“