Grünen-Chef Robert Habeck hat zum Ende seiner ersten Amtszeit als Parteivorsitzender eine positive Bilanz gezogen. „Also, wenn man rückblickt auf die Phase, sind viele Sachen gut gelaufen“, sagte er im Deutschlandfunk. „Ohne überheblich zu sein oder eitel zu klingen, glaube ich, ist es uns gelungen, wenig über uns nachzudenken, wenig über uns zu sprechen, sondern sich voll auf gesellschaftliche Problemstellungen einzulassen.“

habeck-zieht-nach-zwei-jahren-als-parteichef-positive-bilanz Habeck zieht nach zwei Jahren als Parteichef positive Bilanz Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen Bilanz Deutschlandfunk Ende Es Klingen MAN Menschen Robert Habeck Wochenende | Presse AugsburgRobert Habeck, über dts Nachrichtenagentur

Streitereien seien letztlich ausgeblieben beziehungsweise in eine „optimistische, fast manchmal leidenschaftliche Gestaltungssehnsucht“ übergegangen. „Das war also gut und ich glaube, das hat auch einen Teil dazu beigetragen, dass wir an Zuspruch gewonnen haben, dass viele Menschen uns einen Vertrauensvorschuss geben“, so Habeck. Unter dem Strich sei es eine „gute Zeit“ gewesen.

Habeck stellt sich am kommenden Wochenende gemeinsam mit seiner Co-Vorsitzenden Annalena Baerbock zur Wiederwahl.