Häufung von Kfz- Aufbrüchen an Handwerker/Firmenfahrzeugen

Seit Anfang März 2019 wurde eine Häufung von Kfz- Aufbrüchen festgestellt, bei denen ausschließlich Baustellenfahrzeuge, wie z. B. Sprinter oder Transporter gewaltsam geöffnet wurden.

Pressebild Ladungsdiebstahl
Symbolbild/Quelle:Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Aus diesen Fahrzeugen wurden jeweils hochwertige Elektrowerkzeuge und andere Handwerkermaschinen verschiedenster namhafter Hersteller, wie beispielsweise Hilti, DeWalt oder Makita entwendet.

Beim Polizeipräsidium Schwaben Nord sind bislang neun Fälle bekannt geworden, über die wir teilweise bereits berichteten. Der Gesamtdiebstahlsschaden beläuft sich derzeit auf über 40.000 Euro. Die Ermittlungen wurden von der KPI Augsburg übernommen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei unter der Tel. 0821/323-3810 um Hinweise aus der Bevölkerung über verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich von Baustellen und Firmenfahrzeugen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.