Halblech | 75-Jähriger kommt bei Wohnungsbrand ums Leben

Am Sonntagabend, 20.12.2020, gegen 19:40 Uhr, bemerkte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses eine starke Rauchentwicklung aus einer angrenzenden Wohnung und setzte einen Notruf ab. Bis die Rettungskräfte am Einsatzort eintrafen, verließen die restlichen Bewohner des Hauses selbstständig ihre Wohnungen. Die Feuerwehren Schwangau, Buching und Trauchgau rückten mit ca. 95 Mann an und konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Fire 2246026 1280 Scaled
Symbol-Bild von kleincrossi auf Pixabay

So wurde ein Übergreifen der Flammen auf weitere Wohneinheiten verhindert. Zur Versorgung der Anwohner waren außerdem zwei Besatzungen des örtlichen Rettungsdienstes sowie ein Notarzt vor Ort.

Der 75-jährige Bewohner der Wohnung wurde leblos in seiner stark verrauchten Wohnung aufgefunden und konnte nicht gerettet werden. Zwei weitere Hausbewohner wurden durch Rauchgas leicht verletzt, konnten nach kurzer Behandlung vor Ort aber wieder entlassen werden. Der entstandene Sachschaden wird momentan auf ca. 80.000 Euro geschätzt. Die ersten Ermittlungen zur Brandursache wurden vor Ort durch den Kriminaldauerdienst Memmingen übernommen. Aktuell kann noch keine abschließende Aussage zur Brandursache getroffen werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kripo Kempten durchgeführt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.