In der Altona-Altstadt in Hamburg ist eine 66-jährige Frau am Mittwochnachmittag bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Anwohner bemerkten den Alarm eines Rauchmelders und sahen Qualm, der aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses drang, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die alarmierten Rettungskräfte der Feuerwehr verschafften sich gewaltsam Zutritt zu der Wohnung und entdeckten die leblose Frau in einem brennenden Bett, so die Beamten weiter. Feuerwehr auf einer Drehleiter, über dts Nachrichtenagentur

Beamte der Fachdienststelle für Branddelikte nahmen die Ermittlungen auf. Es wird insbesondere geprüft, ob das Feuer durch Selbstverschulden verursacht wurde. Nach den derzeitigen Erkenntnissen gibt es keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung durch Dritte, so die Polizei.