Hamburg | Mann bedroht Ehefrau und schießt auf Polizisten

Bei einem Polizeieinsatz im Hamburger Stadtteil Groß Borstel hat am Montag ein Mann auf Beamte geschossen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 39-Jährige zuvor in seiner Wohnung randaliert und seine Ehefrau bedroht. Diese habe dann die Polizei gerufen. Als die ersten Streifenwagen eintrafen, sei der Mann bereits auf der Straße gewesen und habe unmittelbar auf die Beamten geschossen.

Die Polizisten hätten das Feuer erwidert und den 39-Jährigen am Bein verletzt. Danach sei er festgenommen worden. Polizeibeamte oder Unbeteiligte seien bei dem Schusswechsel nicht verletzt worden. Die Hintergründe der Tat seien unklar. Das südlich des Flughafens gelegene Groß Borstel ist laut polizeilicher Kriminalstatistik ein Stadtteil mit wenig Kriminalität. Die Zahl der erfassten Straftaten hatte dort im vergangenen Jahr allerdings um 15 Prozent zugenommen.