Am Samstag, den 10.5.2014, treffen in der Neusässer Eichenwaldhalle fünf regionale Handballmannschaften aufeinander und spielen um die Qualifikation für die Hauptrunde des BHV-Pokals. Ab 12 Uhr treten die Herren vom TSV Göggingen, TSV Schwabmünchen, TSV Gersthofen, TSV Dinkelscherben und TSV Neusäß in Spielen von zweimal 15 Minuten Länge gegeneinander an. handball_neusäß_bhv-quali2

Die besten drei Mannschaften qualifizieren sich für die Hauptrunde des Pokalwettbewerbs des Bayerischen Handball-Verbands. Aus der letzten Saison kennen sich die Mannschaften aus Göggingen, Schwabmünchen und Gersthofen bereits aus der Bezirksoberliga, wobei mit dem TSV Göggingen nun ein frisch aufgestiegener Landesligist teilnimmt. Der TSV Schwabmünchen schloss die Spielzeit 2013/14 mit einem vierten Platz ab,  Gersthofen landete auf dem zehnten und somit einem Abstiegsplatz und muss nun nach nur einer Saison den schweren Weg zurück in die Bezirksliga antreten. Dort hatte der TSV Dinkelscherben zum Abschluss einen Platz im Mittelfeld verbucht. Somit warten auf den Heimverein TSV Neusäß, der in der Bezirksklasse spielt, große Herausforderungen.

Die Mannschaft um Trainer Mark Wilhelm ist jedoch trotzdem hoch motiviert. So hat man dieses Jahr auf die obligatorische Pause nach den Spielen verzichtet und fleißig trainiert, um den erwartet starken Gegnern vor heimischem Publikum Paroli bieten zu können. Der TSV Neusäß freut sich sehr auf das Ausrichten dieses Handball-Events, für kulinarische Verpflegung wird gesorgt sein und man hofft auf viele Zuschauer.