handball-in-schwaben Handball in Schwaben-Telegram Aichach Friedberg Dillingen Handball News Sport BHC Königsbrunn HSG Lauingen-Wittislingen TSV Aichach TSV Bobingen TSV Friedberg Handball TSV Niederraunau | Presse Augsburg
Mehr Handball in unserem neuen Facebook-Kanal

Spielabsage von Ichenhausen in Lauingen

Das mit Spannung erwartete Aufeinandertreffen der HSG-Herren 2 mit Ichenhausen wurde kurzfristig abgesagt. Aufgrund von Spielermangel beantragten die Ichenhausener eine Verschiebung der Begegnung. Ein Ersatztermin wurde noch nicht festgelegt. Unsere Herren 2 genießen somit unerwartet ein spielfreies Wochenende.

HSG Lauingen-Wittslingen Damen 1 mit Kantersieg gegen TSV Aichach II

(AM) HSG begeistert mit bisher bester Saisonleistung und feiert einen Kantersieg gegen den TSV Aichach II. Die Gastmannschaft zeigte ein von vorne bis hinten souveränes Spiel und erobert sich mit dem Ergebnis von 11:27 Toren den ersten Tabellenplatz zurück.

Spielfilm: 0:3, 3:8, 6:15; 6:21, 9:25, 10:26, 11:27

HSG richtet den Blick nach Sieg über Bobingen nach oben 

Am Sonntagabend kam es in Lauingen zum BOL-Duell zwischen der HSG Lauingen-Wittislingen und dem TSV Bobingen. Letztlich verdient und unaufgeregt sicherten sich die Gastgeber hierbei einen 31:26-Erfolg. Während zu Beginn der Partie noch Erinnerungen an die Vorwoche, als die Hausherren in Friedberg untergingen, hochkamen, wurden die Lauinger und Wittislinger mit zunehmender Spieldauer stärker. Angeführt vom überragend aufgelegten Torhüter Christian Rommel schafften es die HSGler in Überzahlsituationen bis zur Pause eine vier Tore Führung herauszuspielen. Auch nach der Halbzeit blieben die Hausherren locker und konterten jegliche Versuche der Gäste, die Partie nochmals spannend zu machen. Letztlich sahen die zahlreichen Zuschauer eine harte Partie, die die Hausherren souverän, aber glanzlos für sich entschieden. Im Tableau klettern die Blau-Weißen damit wieder auf den vierten Platz und haben die vergangenen zwei Niederlagen gut weggesteckt.

Spannender Heimsieg für die Lauinger Damen 2 gegen BHC Königsbrunn 09 II

Spannender Heimsieg für die Damen 2 der HSG gegen Königsbrunn. Nach starker Anfangsphase und trotz kurzzeitigem Einbruch erkämpften sie sich am Ende mit einem 14:12 die ersten Punkte.

Spielfilm: 3:0, 6:3, 7:5; 8:7, 8:8, 11:11, 14:12

Bruno; Exner (1), Bahlman L. (2), Koch, Bahlmann C. (1), Mayer (1), Pappe (1/1), Urban (2), Dürk (2/1), Stiefel (1), Heckel, Reinelt (3), Bräu

Ganz wichtige Punkte | Kissinger Handballdamen mit Auswärtssieg in München

Erste Saisonniederlage für Friedberger Damen gegen Niederraunau

Die erste Saisonniederlage gab es für die Friedberger Damen am Sonntag in Niederraunau. Nach dem 20:22 (9:11) gegen den neuen Ersten fielen die Handballerinnen in der Bezirksliga auf Rang drei zurück.

Friedberg hatte in der ersten Hälfte einige Probleme mit seinem noch ungeschlagenen Gegner. Die Damen erspielten sich zwar viele gute Chancen, traf dann aber viel zu selten. In der Abwehr schafften sie es zudem nicht, die Lücken zu schließen. Darum war Niederraunau zur Pause mit 11:9 vorne.

Licht und Schatten wechselten sich dann ab zu Beginn des zweiten Durchgangs. Erst zog der Gegner auf 13:10 weg, dann schaffte der TSV aber in der 36. Minute das 13:13. Tanja Grob traf jeden ihrer Siebenmeter, im Überzahlspiel war Friedberg effizient.

Doch da die Damen die rechte Angriffsseite von Niederraunau nie in den Griff bekamen, war der Rückstand bald wieder auf 13:17 angewachsen. Mehrmals kamen die Gäste dann noch auf zwei Tore heran, für mehr fehlte ihnen aber die defensive Stabilität.

So mussten die Friedberger Damen die erste Saisonniederlage hinnehmen. Nach dem 20:22 (9:11) sind sie in der Bezirksliga nur noch Dritter. Am nächsten Sonntag geht es zu Hause gegen Mering.

B – Jugend des TSV Friedberg weiter auf Erfolgskurs

Die B – Jugend des TSV Friedberg bleibt in der Landesliga auf Erfolgskurs. Mit dem 37:35 (16:17) gegen Allach verkürzen die Handballer den Abstand auf die Tabellenspitze auf zwei Zähler.

Denn Allach war der bislang ungeschlagene Spitzenreiter, während der TSV zwar rein vom Ergebnis alle Spiele gewonnen hatte, aber zwei Siege aberkannt bekommen hatte. Da hatten die Herzogstädter einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt.

Dennoch wollen sie an die Spitze der Landesliga, darum musste am Samstag zu Hause ein weiterer Sieg her. In der ersten Hälfte konnte sich in einem schnellen Spiel auf hohem technischem Niveau kein Team absetzen, Friedberg ging mit einem 16:17 in die Kabinen.

Der Start in den zweiten Durchgang missriet der B – Jugend. Sie konzentrierte sich defensiv zu sehr auf einen Spieler, dadurch bekamen dessen Nebenleute mehr Platz. Nach dem 20:25 war die Friedberger Siegesserie ernsthaft in Gefahr.

Nach einer defensiven Umstellung verbesserte sich die Friedberger Leistung. Angeführt vom überragenden Benedikt Bauer, der neun Treffer schaffte, drehte der TSV die Partie. Nach dem Ausgleich zum 26:26 kippte die Begegnung nach dem 29:29 endgültig. Mit vier Toren in Folge setzte sich die B – Jugend vorentscheidend ab.

Philipp Salopek war trotz einer Friedberger Unterzahl in der Schlussphase sehr durchsetzungsstark. Seine Mannschaft gewann das Spitzenspiel in der Landesliga so mit 37:35 (16:17). Allach bleibt Erster und hat noch zwei Zähler Vorsprung auf den TSV Friedberg auf Rang zwei.

Domenico Giannino