TSV-Friedberg-Handball-300x300 Handball | Souveräner TSV 2 weiter auf Erfolgskurs Handball News Sport Handball Landesliga Sport in Augsburg TSV Friedberg TuS Fürstenfeldbruck | Presse AugsburgDie Friedberger Zweite bleibt in der Landesliga auf Erfolgskurs. Im Derby gegen Fürstenfeldbruck 2 gewannen die Handballer souverän mit 36:29 (22:15).

Nur zu Beginn hatte Friedberg mit der Spielweise der Gäste etwas Probleme. Die Brucker trafen in den ersten fünf Minuten dreimal nach genauen Kreisanspielen. Nach dem Ausgleich zum 3:3 stellte Trainer Marcus Wuttke seine Deckung auf eine 5 – 1 – Formation um, Stefan Knittl gab den Vorgezogenen, der den gegnerischen Spielaufbau früh stören sollte.

Das zog den Gästen den Zahn. Jetzt übernahm Friedberg die Kontrolle über die Partie. Rasch führten die Gastgeber mit 5:3 und bauten den Vorsprung sukzessive aus. Fürstenfeldbruck kam nur noch durch gelegentliche Einzelaktionen oder schöne Anspiele auf den Kreis zum Torerfolg, hatte dafür aber in der Abwehr große Schwierigkeiten mit dem schnellen und variablen Spielvortrag der Herzogstädter. Nach dem 13:8 Mitte der ersten Hälfte nahm der Gästetrainer seine erste Auszeit. Am Spielverlauf änderte sich dadurch aber nichts, Friedberg baute seine Führung scheinbar mühelos immer weiter aus.
Der Gästetrainer versuchte, mit eienr kurzen Deckung gegen Mitte Stefan Knittl Unruhe in die Offensive der Gastgeber zu bringen, aber der TSV wusste auch das zu kompensieren. Benni Basch und Alexander Kurtenbach auf den Halbpositionen konnten ihre Zweikampf- und Abschlussstärke mehrmals schön darstellen. Über ein 19:11 und ein 20:12 führte Friedberg zur Pause deutlich mit 22:15.

Nach dem Seitenwechsel deckte Fürstenfeldbruck immer mindestens einen, meistens sogar zwei Friedberger Spieler kurz. Und jetzt hatte der TSV eine zehnminütige Schwächephase. Das 25:17 nach 35 Minuten war zunächst das Ende der Fahnenstange, jetzt hatten die Gäste Oberwasser. Gestützt auf ihren starken Torwart und eine nachlassende Friedberger Deckung kamen sie bis Mitte des zweiten Abschnitts bis auf 27:23 heran. Knittl blieb es überlassen, das richtige Signal zu geben. Er entwischte seinem Bewacher, zog mit Tempo zur Mitte und zimmerte den Ball per ansatzlosem Hüftwurf ins linke Kreuzeck. Dieses wunderschöne Tor zum 28:23 brach den Bann. Friedberg fing sich wieder und baute seinen Vorsprung erneut aus. Zehn Minuten vor dem Ende lag der TSV mit 32:26 vorne.

gewinn_rüdiger_hoffmann_1-300x300 Handball | Souveräner TSV 2 weiter auf Erfolgskurs Handball News Sport Handball Landesliga Sport in Augsburg TSV Friedberg TuS Fürstenfeldbruck | Presse AugsburgDie Herzogstädter brachten den Sieg jetzt locker nach Hause. Der sechste Erfolg in Serie nahm immer mehr Gestalt an. Durch den 36:29 (22:15) Endstand verteidigten die Handballer ihren zweiten Rang mit vier Zählern Vorsprung auf Niederraunau und kommen an den Tabellenführer Kirchheim/Anzing sogar bis auf fünf Punkte heran.

„Die erste Hälfte war einfach klasse von den Jungs“, lobte Trainer Marcus Wuttke. „Nach der Pause hatten wir dann einen kleinen Durchhänger, der Gegner kam auf. Aber dann haben meine Spieler das super gelöst, sie sind ruhig geblieben und haben sich auf ihre Stärken besonnen. Es macht riesengroßen Spaß mit ihnen zu arbeiten, sie gehen in jedes Training und jedes Spiel voll konzentriert und mit großartigem Siegeswillen.“

TSV: Eberle; Dorsch; Bernhard (3); S. Knittl (7/3); Schwarz; Cimpean (3); Schneider (1); Bash (5); Mailänder (1); Kurtenbach (6); Augner (5); Elsinger (3); Spremann; Grobe (2).

Domenico Giannino (gia)

Mehr Handball aus der Region gibt es im Hauptbericht.