Am Samstag geht es für die Friedberger Handballer nach der Faschingspause weiter. Dann sind sie ab 20 Uhr zu Gast beim TV Germania Großsachsen.

TSV-Friedberg-Handball_roedelsee_14 Handball | TSV Friedberg will den dritten Auswärtssieg Handball News News Sport | Presse Augsburg
Foto: Carsten Schütz

Im Hinspiel schaffte es diese Mannschaft als erste in der Saison, einen Punkt aus Friedberg zu entführen. In einem offenen Spiel lag der TSV lange zurück, ging aber mit einer 26:25 Führung in die Schlussminute. Jetzt hatten die Handballer sogar die Chance auf den Sieg, doch am Ende trennten sich die beiden Teams leistungsgerecht mit 26:26.

Großsachsen und Friedberg haben eines gemeinsam: Sie sind die beiden einzigen Mannschaften in dieser 3. – Liga – Saison, die den Tabellenführer aus Bad Neustadt schlagen konnten. Man konnte am Samstag vor zwei Wochen erkennen, welches Potential die junge Friedberger Truppe besitzt, wenn alle Spieler fit sind. Der Spitzenreiter Bad Neustadt war insgesamt gesehen chancenlos, ein herausragendes Einzelresultat für eine Mannschaft, die mitten im Kampf um den Klassenerhalt steckt.

Diese Leistung wollen die Herzogstädter jetzt beim Sechsten bestätigen. Großsachsen spielt eine sehr starke 6 – 0 – Abwehr mit schnellen Außen, die im Tempospiel sehr gefährlich sind. Ihr Spielmacher Jonas Gunst auf Mitte ist ein sehr sicherer Siebenmeterschütze und setzt mit seinen Pässen die Mitspieler gekonnt ein. Tobias Kohl und Simion Gans sind die abschlussstärksten Werfer aus dem Rückraum, doch der TV ist von allen Positionen aus torgefährlich. Seine dynamische Spielweise und die Vielzahl an gut vorgetragenen Spielzügen machen es für jede Abwehr noch schwerer, die Angreifer zu stoppen.
Friedberg hat die beiden letzten Wochen gut genutzt, um sich auf dieses wichtige Spiel vorzubereiten. Am letzten Wochenende hatten die Handballer ja wegen der Faschingsfeiertage spielfrei. Die Mannschaft hat während dieser Zeit aber nicht an Karnevalsumzügen teilgenommen und Bonbons geworfen, sondern fleißig und intensiv trainiert.

Zwei Spieler waren unter der Woche erkrankt und mussten pausieren: Andreas Dittiger ist aber schon wieder genesen, bei Miro Ilic ist der Einsatz etwas fraglich, er konnte bis Freitag nicht trainieren. Der Rest der Mannschaft ist fit und willens, den dritten Auswärtssieg der Saison zu schaffen. Ein Erfolg in Großsachsen würde wichtige Punkte für den Klassenerhalt bringen, dafür ist die Mannschaft bereit, alles in die Waagschale zu werfen.