Handelsverband verlangt Nachbesserungen bei Kurzarbeit

Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert für die Wintermonate Nachbesserungen bei der Kurzarbeit. Angesichts der 2G-Maßnahmen für viele Geschäfte fordere man die Verlängerung der Regelung zur vollständigen Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge, teilte der Verband am Donnerstag mit. Ansonsten kämen gerade auf Händler mit vielen Beschäftigten „kaum zu bewältigende Belastungen“ zu.

Handelsverband Verlangt Nachbesserungen Bei KurzarbeitCorona-Hinweisschild im Einzelhandel, über dts Nachrichtenagentur

„Für viele Händler droht ein schwieriges Weihnachtsgeschäft mit sinkenden Umsätzen“, sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Deshalb brauche man die Verlängerung der Regelung zur vollständigen Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge bei Kurzarbeit über das Jahresende hinaus, mindestens bis zum 31. März 2022. Nach der letzten Fassung der Kurzarbeitergeld-Verordnung besteht noch bis zum Jahresende die Möglichkeit zur vollständigen Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge für Arbeitgeber.

„Das reicht in zeitlicher Hinsicht für die Branche leider nicht aus, da uns mit Blick auf die Pandemie und die aktuelle 2G-Regelung wohl noch schwere Wintermonate bevorstehen“, so Genth.