Handtaschenräuber versucht zwei Frauen in Landsberg zu berauben

Ein bislang unbekannter Mann hatte am vergangenen Freitagabend versucht zwei Frauen in Landsberg die Handtaschen zu rauben. Beute machte er jedoch in beiden Fällen keine. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

Symbolbild

Gegen 18:00 Uhr ging eine 23-Jährige auf dem Fußweg der Von-Kühlmann-Straße in Richtung Katharinenstraße, als ein entgegenkommender Mann versuchte ihr die Umhängetasche zu entreißen. Da die junge Frau ihre Tasche energisch festhielt, stürzten beide gemeinsam zu Boden. Der Angreifer entfernte sich anschließend ohne Beute in nördliche Richtung. Die Fußgängerin zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu.

Bei der Unterführung am Bahnhof Landsberg (Lech) Schule/ Hindenburgring suchte der mutmaßlich gleiche Täter sich nur etwa fünfzehn Minuten später ein neues Opfer. Er stoppte eine 50-jährige Fahrradfahrerin, ergriff ihren Lenker und versuchte eine Tasche aus dem Fahrradkorb zu ziehen. Da ihm auch dies misslang flüchtete er zurück in Richtung Bahnhofsbrücke.

Der unbekannte Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

Ca. 180 cm groß, 25-30 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, bekleidet mit dunkler Oberbekleidung mit Kapuze und dunkler Hose evtl. mit Camouflage-Muster.

Personen die sachdienliche Hinweise zu den beiden genannten Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141/612-0 zu melden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.