Harburg | Sportwagenfahrer verwechselt Bundesstraße mit Rennstrecke

Der 57-jährige Fahrer eines Alfa Romeo-Sportwagens mit 510 PS verwechselte am Samstag, den 23.05.2020, gegen 10:15 Uhr, die Bundesstraße 25 vor Harburg mit einer Rennpiste.
 
 
Die dort in Fahrtrichtung Donauwörth vorhandene zweistreifige Fahrbahn befuhr er komplett mittig, am Fahrzeug fehlte zudem das vordere amtliche Kennzeichen. Eine Zivilstreife der Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth konnte das Fahrzeug aufnehmen und eine Geschwindigkeit von 189 km/h bei zulässigen 100 km/h messen. Bei der anschließenden Anhaltung durch die Beamten zeigte sich der Mann äußerst uneinsichtig und zweifelte die Messung an.
 
Die zuständige Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth unterstellt dem betroffenen Fahrer im vorliegenden Fall ein vorsätzliches Handeln, weshalb sich die Bußgeldhöhe auf 1.300 Euro verdoppeln wird. Zudem erwartet den Fahrer ein Fahrverbot von 3 Monaten.