Der bayerische Gesundheitsminister Holetschek wirft Karl Lauterbach vor, auf die Kritik der Länder am Infektionsschutzgesetz nicht einzugehen

Holetschek Druckgroesse
Gesundheitsminister Holetschek (im Bild) | Foto: stmgp

In „RTL Direkt“ sagte Holetschek am Abend, das Gespräch der Länderminister mit Lauterbach sei „nicht sehr erhellend“ gewesen. Er bleibe bei seiner Aussage, die Kommunikation Lauterbachs sei mangelhaft.  „Karl Lauterbach hat natürlich die Fragen beantwortet, aber nicht so dass wir das Gefühl hatten – oder ich zumindest  – dass die Kritik  angekommen ist“, so Holetschek weiter: „Ich hatte  das Gefühl, heute eher in einer Vorlesung zu sein, als in einer politischen Auseinandersetzung, in dem Sinne, dass wir Gemeinsamkeiten erzielen wollen, und das Beste für den Herbst erreichen, das war für mich heute tatsächlich nicht sichtbar.“