Haunstetten | 20-jähriger Radler wird von Taxi erfasst und schwer verletzt

Haunstetten – Heute Nacht (10.03.2019), kurz nach 02.30 Uhr, wurde ein 20-jähriger Radfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Taxi schwer verletzt und musste deshalb mit dem Notarzt ins Uniklinikum gefahren werden.

Der 20-Jährige war statt auf dem Radweg auf der rechten Fahrbahn in der Königsbrunner Straße unterwegs, hatte aber offenbar das Licht eingeschalten. Hier wurde er dann auf Höhe Hausnummer 50 von dem sich von hinten herannahenden Mercedes vermutlich übersehen und gerammt. Der Radler wurde durch den Aufprall gegen die Windschutzscheibe geschleudert, die dabei zu Brauch ging und kam anschließend auf der Straße mit schweren Kopfverletzungen zum Liegen. Sein 21-jähriger afghanischer Freund und Landsmann des Verunglückten fuhr neben ihm auf dem Radweg her, wurde aber nicht verletzt.

Ein Atemalkoholtest bei dem 47-jährigen Taxifahrer ergab einen Wert von 0,0 Promille. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.500 Euro.